Ziegeleimuseum Westerholt

Direkt zum Seiteninhalt
Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite!

Es wird höchste Zeit, nach den letzten dürftigen Jahren mit der traditionsreichen Ziegeleiakademie fortzufahren!
Für einen Monat im Jahr wird unsere Internetseite zum Vorlesungsverzeichnis.
Versäumen Sie keine Veranstaltung.

Für eine Besichtigung der Ziegelei vereinbaren Sie bitte einen Termin unter info@ziegeleimuseum-westerholt.de
Am 7. Februar um 19:30 Uhr geht es mit dem folgenden Vortrag los!

Frank Speckmann: Gut Hundsmühlen - ganz privat

Von 1667 bis 1785 und von 1873 bis 1929 war das heutige Gut Hundsmühlen im Privatbesitz unterschiedlicher Familien, die eng mit der Geschichte des Oldenburger Landes und Norddeutschlands verwoben sind. Manche späterhin bedeutende Persönlichkeit hatte ihre Wurzeln in Hundsmühlen. Der Vortrag soll einen Einblick in das Leben der adeligen Familien von Weltzien, von Höfften und von Hinüber sowie der Industriellenfamilie Meyer, der landwirtschaftliche Unternehmer-Familie Spieker und der Verlegerfamilie Schöningh geben.
Außerdem soll das Geheimnis um Baujahr und Bauherrn des heutigen Gutshauses gelüftet werden.





Vortrag am Dienstag, den 14. 02. 23 um 19:30 Uhr:

Max Hunger: „Wilde Geest mit Überraschungen, Tiere, Pflanzen und Exoten"

Der Kreisnaturschutzbeauftragte Max Hunger berichtet von seiner ehrenamtlichen Arbeit im Landkreis Oldenburg. Max Hunger ist ein profunder Kenner von Tieren und Pflanzen der Wildeshauser Geest. Er sitzt lieber auf dem Hochsitz als vor dem Fernseher.
Der ehemalige Lehrer kennt sich aus, egal ob  es um Ornitologie, Jagd oder Pflanzen geht. Den heimatlichen Individien möchte er auch als Autor mit einem herausgegenen Buch "Wilde Geest" eine Plattform geben. Sein Buch enthält viele Fotos von Pflanzen und Tieren, welche er auch in seinem Vortrag in der Ziegeleiakademie zeigen und erklären wird. Zum Teil werden auch "Neubürger" im Landkreis vorgestellt wie z.B. den Biber.
Und dann gibt es noch Tiere, die sehr wenig bekannt sind. Sie leben im Verborgenen oder sind nachtaktiv. Detailreich und mit Humor wird Max Hunger von seiner Leidenschaft für die Natur an diesem Abend berichten.



Vortrag am Dienstag, den 21. 02 23 um 19:30 Uhr:

Gerd Koop: „….und morgen sind sie wieder unsere Nachbarn“.
           
Umgang und Herausforderungen mit Straftätern aus der Sicht eines  ehemaligen Gefängnisdirektors
           
Fährt man von Wardenburg nach Oldenburg, dann fallen einem in Kreyenbrück an der Cloppenburger Straße auf der linken Seite unausausweichlich die hohen Mauern und der Eingang zur Justizvollzugsanstalt auf. Nur die wenigsten Menschen wissen, was sich genau hinter diesen Gefängnismauern abspielt. Einer, der dies genau weiß, ist der ehemalige Anstaltsleiter.
Gerd Koop (1952) leitete die JVA Oldenburg 27 Jahre lang von 1991 bis 2018 und war verantwortlicher Projektleiter und Konzeptplaner für den Neubau der richtungsweisenden und  mehrfach kopierten neuen Justizvollzugsanstalt in Oldenburg. Er war 43 Jahre im Strafvollzug beschäftigt. Über 30 Jahre lang war er Herausgeber einer bedeutenden Fachzeitschrift  zum Thema Strafvollzug in Deutschland und bis Ende 2022 Redakteur der bundesweit größten Fachzeitschrift „Forum Strafvollzug“. Gerd Koop hat über Jahrzehnte den Strafvollzug in Deutschland mitgeprägt, ist Autor vieler Veröffentlichungen und war ehrenamtlich 14 Jahre im Vorstand des Präventionsrates Oldenburg. Er ist Träger des Großen Stadtsiegels der Stadt Oldenburg.

Vortrag am Dienstag, den 07. 03. 23 um 19:30 Uhr:

Dr. Stephan Böhmen, Chefarzt des Rehabilitationszentrum Oldenburg: "Die Big-Five der Gesundheit".

Es geht darum, dass wir mit diesen 5 Faktoren schon ca. 80% dessen, was bedeutsam ist für eine gute Gesundheit, erfüllt haben.
Ob Herzgesundheit, Vermeidung von Demenz etc., mit diesen 5 Faktoren bleiben wir gesund.
Der größte Teil der nicht übertragbaren Krankheiten geht auf wenige Risikofaktoren zurück und bietet damit gute Ansätze zur Gesundheitsförderung und Prävention.
Herr Dr. Böhmen wird darüber in einem "lockeren" Vortrag berichten und auch über sein Wirken im REHA-Zentrum.
Ein Film von Peter Dudeck. Vielen Dank!
Rundgang
Diese Aufnahmen wurden freundlicherweise von Wolfgang Kehmeier zur Verfügung gestellt.








Allgemeine Terminabsprachen sind unter der Nummer 04407 716156 möglich. Wir schauen dann, ob und was unter den gegebenen Umständen zu machen ist.
Falls Sie spontan vorbei kommen sollten und die kleine Tür am Eingang offen ist:
Bitte melden Sie sich im Haupthaus an!
Zurück zum Seiteninhalt